Behördlicher Führerscheinantrag 

 

Dein Führerscheinantrag wird von der für dich zuständigen Behörde deines Wohnortes/Landkreises schon 6 Monate vor Erreichen der jeweiligen Altersgrenzen angenommen! Die Bearbeitung der Anträge durch die Führerscheinstellen in Berlin und Nauen nimmt etwas Zeit in Anspruch (derzeit ca. 8-14 Wochen). In Berlin muss man sich zudem für die Antragstellung zunächst online einen Termin bei einem Bürgeramt seiner Wahl buchen. Diese Termine sind eventuell für Wochen im Voraus schon vergeben. Bitte daher immer schnellstmöglich online einen Termin beim Bürgeramt reservieren. Der Antrag kann übrigens in jedem Bürgeramt in Berlin gestellt werden. 

Wenn du mit deinem Hauptwohnsitz in Berlin gemeldet bist: 

Der Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis ist mit allen Anlagen (siehe unten) beim Bürgeramt unter Vorlage deines Ausweises zu stellen. Bitte nehme unseren Ausbildungsvertrag oder unseren Flyer für die notwendige Angabe der Fahrschule mit.

Anträge für noch Minderjährige und für das Begleitete Fahren mit 17 bitte immer in Begleitung eines Erziehungsberechtigten stellen! Für das Begleitete Fahren mit 17 ist ein besonderer Antrag mit Anlagen von allen Begleitern zum Bürgeramt mitzunehmen. Du erhältst Sie bei uns am Tag der Vertragsunterzeichnung.

Wenn du mit deinem Hauptwohnsitz im Kreis Havelland gemeldet bist: 

Der Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis ist mit allen Anlagen (siehe unten) beim Bürgerservicebüro im 1. Stock des Gesundheitszentrums in Falkensee, Dallgower Str. 9,  zu stellen.

Öffnungszeiten Bürgerservicebüro Falkensee, ohne Gewähr (Stand  01/2019): 

 

Montag 09:00 - 13:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 09:00 - 18:00 Uhr
Freitag 09:00 - 13:00 Uhr
2. Samstag im Monat 09:00 - 12:00 Uhr

Anträge für das Begleitete Fahren mit 17 und für Minderjährige müssen immer in Begleitung eines Erziehungsberechtigten gestellt werden! Zudem sind beim Begleiteten Fahren mit 17 Kopien der Vorder- und Rückseite des Führerscheins und des Personalausweises von jedem Begleiter erforderlich. Auf eine der Kopien muss der künftige Begleiter formlos schriftlich bestätigen, dass er dein Begleiter sein möchte und diesen Satz mit seiner Unterschrift bestätigen.

 Zur Antragstellung, egal ob in Berlin oder im Havelland, werden folgende Anlagen benötigt:

  • 1 biometrisches Passbild neueren Datums  (kein Bewerbungsfoto)   
  • Sehtestbescheinigung, nicht älter als 2 Jahre (Optiker) ca. EUR 7,00 (Bitte den Personalausweis dorthin  mitnehmen!)    
  • Bescheinigung über die Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs, ca. EUR 28,- , Flyer über Anbieter in Spandau, Falkensee oder Brieselang sind bei uns erhältlich. Ausnahmen über die Teilnahmepflicht bestehen für Interessenten, die eine pflegerische oder medizinische Ausbildung nachweisen können.
  • entweder gültiger Personalausweis oder ein Pass incl. aktueller Meldebescheinigung
  • möchtest du deine Prüfungen gern beim TÜV in Spandau ablegen, obwohl du mit Hauptwohnsitz in Falkensee gemeldet bist, geht das nur, wenn du in Berlin zur Schule gehst, dort studierst oder dort arbeitest. Du benötigst dann als Nachweis eine Schul- bzw. Uni-Bescheinigung bzw. einen Nachweis über deinen Arbeitgeber in Berlin. (AUSNAHME: Bei einer Fahrerlaubnis-Erweiterung, z.B. von Klasse B auf Klasse A2/A, kannst du ohne einen dieser Nachweise grundsätzlich den TÜV-Spandau als Prüfstelle wählen)  

Folgende Antragsgebühren werden von den Behörden erhoben:

  • Ersterteilung: € 43,40 + Zustellgebühren € 4,85
  • Erweiterung, z.B. auf eine Motorradklasse, nach der Probezeit: € 42,60

Für das Begleitete Fahren mit 17 zusätzlich:

  • Berlin:  € 5,10 je Begleitperson und € 7,70 für die Prüfbescheinigung
  • Falkensee: € 9,00 je Begleitperson